FWSBanner3

> Suchen> Kontakt

 

 Amadeus - Ein virtuoses Musikerduell

Der 11. Jahrgang der Freien Waldorfschule Sebaldsbrück spielte im Bremer Kulturzentrum Schlachthof das Musiktheater „Amadeus" von Peter Shaffer, vom 14. bis zum 16. Juli 2006.

Jede 11. Klasse spielt an unserer Schule am Ende des Schuljahres ein Theaterstück, welches sie selbst gewählt und erarbeitet hat. Öfters werden sie dabei professionell unterstützt. Klassenaufgabe ist es außerdem ,Werbung für die Aufführung zu machen und sich um geeignete Kostüme, Requisiten, Bühnenbild, Musik und Tanz zu kümmern. Jede Klasse bekommt zusätzlich noch große Unterstützung von Lehrern, Eltern und Geschwistern.

Wir, die 11. Klasse der Freien Waldorfschule Bremen Sebaldsbrück, haben uns anlässlich des Mozartjahres für das Theaterstück »Amadeus« entschieden. Nach langen Diskussionen, einer Abstimmung und dem Ausschluss von verschiedenen anderen Stücken, sind wir, die 11. Klasse, kurz vor den Osterferien zu der Entscheidung gekommen, »Amadeus« zu spielen. Jede Schülerin und jeder Schüler konnte ihre bzw. seine Wunschrolle äußern und unter Berücksichtigung der Wünsche der Schülerinnen und Schüler in Kombination mit verschiedenen anderen Auswahlkriterien wurden zwei Besetzungen zusammengestellt. »Amadeus« hat viele große Rollen und so mussten noch einige Stummrollen mit Text versehen werden, so dass jede Schülerin und jeder Schüler die Möglichkeit hat, wenn auch nur eine kleine Rolle, sprechen zu können. Für diese Arbeit haben wir extra eine Dramaturgiegruppe eingerichtet, die sich intensiv mit dem Schreiben zusätzlicher Rollen beschäftigt hat.

Damit alle Tanzszenen gut dargestellt sind, und wir eine professionelle Choreographie haben, bekommen wir Unterstützung von der Choreographin und Schulmutter Katharina Reif.

Für die Öffentlichkeitsarbeit werden wir auch von vielen fleißigen Händen unterstützt, die unsere Plakate, auch von einem Schüler entworfen, beispielsweise in Kinos und Einzelhandelsgeschäften aushängen. Zudem erhalten wir professionelle Unterstützung durch die Agentur kultur + kontext. Um auch das Theaterstück an sich gebührend umsetzen zu können, erhalten wir zudem Unterstützung durch Regisseur Alexander Hauer.

Für die musikalische Komponente ist Sylvia Klingler verantwortlich, die mit Hilfe vieler freiwilliger MusikerInnen eine hervorragende Umsetzung Mozarts größter Werke realisieren wird.

 
Text: Victoria Vogel

 

ffnen - Schliessen
(c)2016 Freie Waldorfschule Bremen Osterholz